Immer wenn man glaubt es läuft...

Veröffentlicht auf von yggdrasil

... fangen die Dinge an, schief zu gehen...

 

Erst gibt mein Rechner den Geist auf... Dank Format C sind nun auch alle meine Links und Feeds weg. Ich versuche noch zu rekonstruieren, aber so recht will es mir nicht gelingen. Vielleicht ist es aber auch ein Hinweis darauf, mal zu entrümpeln. Sowohl den Rechner als auch mein übriges Leben?! Jetzt hat mein Schatz neuen Arbeitsspeicher eingebaut und ich hoffe, dass das die Wurzel des Übels war. Denn wenn es dies nicht war, ist es mit allergrößter Wahrscheinlichkeit das Motherboard. Und das würde bedeuten, das ich einen neuen Rechner brauche. Der ist natürlich momentan sowas von gar nicht bezahlbar. Dies widerum würde bedeuten, das ich mindestens bis nächstes Jahr ohne Rechner wäre... *grusel*

 

Nachdem also mein Rechner Suizid begangen hatte, ging bei meinem Auto eine Kontrollleuchte an. Nach Rücksprache mit der Werkstatt musste mein Autolein in selbige... Glücklicherweise nenne ich den größten Schatz der Welt mein Eigen und so kam er extra zur Arbeitsstelle und hat mein Auto abgeholt und sein Auto dagelassen, damit ich nachmittags auch noch nach Hause fahren konnte. Glücklicherweise war die Reparatur nicht sooooooooo teuer, aber trotzdem hat sie ein unvorhergesehenes Loch in meine eh schon schmale Kasse gerissen...

 

Doch damit weiterhin nicht genug... Hier gab es letzte Woche ein richtig heftiges Unwetter. Ich habe also so ziemlich alles Elektronische hier in der Wohnung ausgeschaltet und sitze beim Schein einer Funzel im Wohnzimmer und lese. Dann höre ich plötzlich ein Plätschern... Ich denke noch "hab doch alle Fenster zugemacht" und gehe doch lieber nachschauen. Da sehe ich, wie in der Küche das Wasser an der Außenwand runterläuft! 
Ich habe dann alles notdürftig mit Handtüchern abgedeckt, dass das Wasser wenigstens nicht auf den Boden lief...
Mein Vater (= Vermieter) war am nächsten Tag da und hat herausgefunden, woher das Wasser kam: An der Fensterbank vom Dachbodenfenster war ein Stück von der Dichtung zwischen Fenster und Fensterbank herausgegangen. Durch den Starkregen hat sich das Wasser dann in die Wand gedrückt und kam bei mir (ein Stockwerk drunter) aus dem Fenstersturz in meiner Küche wieder raus. 
Glücklicherweise ist die Wand jetzt schon wieder trocken und die Fensterbank ist auch wieder abgedichtet. Nur die unschönen Wasserflecken, die sich an der Decke bis zum anderen Ende der Küche ziehen sind noch da...

 

Und am Samstag habe ich dann auch noch erst einen fiesen Migräneanfall gehabt und mir dann sämtliches Essen noch mal durch den Kopf gehen zu lassen... Sonntag blieb dann zwar alles drin (alles... ha ha... der halbe Toast und das bisschen Wasser und Tee...)  aber Montag war es auch noch nicht wirklich besser... Also ab zum Arzt und erstmal gestern und heute krank geschrieben worden. Sehr toll, so in der Probezeit...

 

Wenigstens ist heute nur noch ein Gefühl von Übelkeit übrig geblieben und gegessen habe ich schon wieder fast normal.

 

Ich finde, das reicht jetzt erstmal für eine laaange laaaange Zeit...

Veröffentlicht in Mein Leben und ich

Kommentiere diesen Post