Ich habe gesündigt...

Veröffentlicht auf von yggdrasil

Und das auch noch mehrfach in kurzen Abständen. 

 

Dabei hatte ich mir geschworen, in nächster Zeit keine Bücher mehr zu kaufen...

 

Und dann hat mein ewiges Mantra "Ich habe kein Geld, dafür aber genug Bücher" gleich zwei Mal versagt.

 

Beim ersten Mal habe ich für meine Mutter als Geschenk ein Buch bestellt, und zwar

 

"Der Hahn ist tot" von Ingrid Noll (Diogenes Verlag, ISBN 13: 978-3257225754)

 

Und da sind dann so gaaaaaaaaaaaaaaaanz zufällig noch Bücher für mich mitbestellt worden... 

 

"Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek (Verlag: Droemer/Knaur, ISBN 13: 978-3426637920)

 

"Verdammnis" von Stieg Larsson (Heyne Verlag, ISBN 13: 978-3453433175

 

"Keltische Märchen zum Erzählen und Vorlesen: Zum Erzählen und Vorlesen" von Heinrich Dickerhoff

(Verlag: Königsfurt Urania, ISBN 13: 978-3898751803)

 

Tja und gestern waren mein Schatz und ich noch einkaufen. Eigentlich sind wir ja nur nach Bochum gefahren um in einem großen Gartenmarkt Blumentöpfe zu kaufen. Tja und danach sind wir dann noch in den RuhrPark und "zufällig" bei der meyerschen Buchhandlung gelandet...

 

Und ratet mal, was da passiert ist... genau:

 

"Schulkochbuch: Das Original von Dr. Oetker" (Dr. Oetker Verlag, ISBN 13: 978-3767005181) als Sonderausgabe

 

"Vergebung" von Stieg Larsson (Heyne Verlag, ISBN 13: 978-3453434066)

 

Und eine SMS, das die bestellten Bücher angekommen sind, ist auch inzwischen angekommen. Also werd ich mich gleich mal zur Packstation aufmachen und die Bücher abholen.

 

Ich fürchte, diese Bücher wandern dann erstmal auf einen meiner "zu lesen" Bücherstapel. (Ja, ihr habt richtig gelesen... einen davon..) Ich habe noch zwei "Terminbücher", also Bücher, die ich für eine Rezension für die RPG-Foren lese.

 

Andere sammeln Schuhe, Autos oder Kaffeekannen und ich halt Bücher und Schals. 

 

So, und jetzt frühstücke ich und mache dann einen kleinen Spaziergang...

 

Wünsche euch noch einen schönen, entspannten Sonntag!

Veröffentlicht in Mein Leben und ich

Kommentiere diesen Post