Haariges Update

Veröffentlicht auf von yggdrasil

Nachdem ich im Februar mein Haarpflege-Paket für dieses Jahr bestellt hatte, habe ich in der Zwischenzeit fleißig ausprobiert.

Aktuell benutze ich zwei Öle:

- Hanföl für die  Kopfhaut

- Mandelöl für die Längen und Spitzen

Auch das Shampoo habe ich gewechselt. Anfangs habe ich noch das alverde Rot-Shampoo benutzt.  An und für sich war ich ganz zufrieden mit dem Shampoo, zum Schluss hat meine Kopfhaut allerdings angefangen zu brennen und zu jucken. Ich nehme an, dass das durch den Alkohol-Anteil bedingt war.

Aktuell habe ich auf Dado Sens ExoDerm umgestellt. Meine Online-Kosmetik-Bibel "Codecheck" ist mit diesem Shampoo einverstanden. Leider hat meine Psoriasis dadurch (?) wieder zugenommen. Es könnte allerdings auch ein Zufall sein, da ich zur Zeit der Umstellung auch viel Stress hatte.

Ich mache nun, wenn sich die Kopfhaut trocken anfühlt, juckt und schuppt, am Abend vor der Haarwäsche eine Ölkur. Dazu verteile ich Hanföl auf der Kopfhaut und massiere es ein. In die Längen und Spitzen kommt entweder Mandelöl pur oder ein Mandelöl-Weizenprotein-Gemisch.

Das Ganze lasse ich unter einem Handtuch mindestens bis zum nächsten Morgen einwirken. Vor dem Waschen bürste ich noch mal vorsichtig und gründlich durch.

Dann wasche ich die Haare ganz normal (nur die Ansätze, nicht die Längen) und spüle nicht mehr mit Essig nach, sondern mit schwarzem Tee. Auch die saure Rinse mit Essig scheint ihren Teil zum Juckreiz beigetragen zu haben. 

Mit Henna habe ich schon länger nicht mehr gefärbt. Ich hadere hier gerade mit mir selbst.

Auf der einen Seite legt sich das Henna ja um das Haar und schützt es dadurch. Außerdem wirkt mein Feenhaar dadurch dicker.

Auf der anderen Seite trocknet es auch aus und meine Spitzen sehen jetzt endlich wieder annehmbar aus. Ich weiß nicht, ob ein erneutes Färben den Spitzen eher schaden würde. Außerdem sieht man den Ansatz nur, wenn man gaaaaaaaaaanz genau hinschaut.

Henna habe ich auf jeden Fall noch hier, mal schauen, wie ich mich entscheiden werde...

Nach SSS sind meine Haare jetzt übrigens 71 cm lang. Damit habe ich ein (noch knappes) Midback (= Haare bis zur Mitte des Rückens) erreicht.

 

Veröffentlicht in Hexenküche

Kommentiere diesen Post